(c) Holger Heise
 
 
 
Neuer Gruppenführer & Kassenwart  

Jahreshauptversammlung am 27.01.2012

 
Die Jahreshauptversammlung (JHV) fand in diesem Jahr im Beisein des Bereichs-Brandmeisters,
des stellv. Bürgermeisters von Dannenberg, der Ehrenmitglieder, der Fördermitglieder
und natürlich der fast vollständig anwesenden aktiven Kameraden der FF-Streetz statt.
 
Nach den Grußworten des Bereichs-Brandmeisters A. Meyer und des stellv. Bürgermeisters
H. Hanke wusste Ortsbrandmeister Heiko Sieveritt in seinem Jahresbericht von insgesamt
fünf Hilfeleistungseinsätzen für die Wehr Streetz im Jahr 2011 zu berichten.
 
Daneben nahm die Wehr 2011 am SG Feuerwehrtag in Laase sowie am Kreisfeuerwehrtag
in Dannenberg teil. Auch war die Wehr bei einer Funk- und Fahrübung beteiligt und
nahm am traditionellen Göhrdepokal teil. Der Sicherheitsbeauftragte Bernd Lechner
konnte auf einer "UVV" Schulung den Kameraden viele neue Gesichtspunkte zur
Unfallverhütung sehr anschaulich vermitteln.
 
Insgesamt wurden 19 Übungsabende und 13 Wartungsdienste durchgeführt.
 
Der Bereichs-Brandmeister Andreas Meyer bedankte sich bei der Wehr für die geleisteten
Dienste bei Hochwassereinsätzen und den Einsätzen bei Verkehrsunfällen.
 
Daneben richtete die Wehr 2011 einen sehr gut besuchten Skat u. Knobelabend für alle
Mitglieder der FF-Streetz aus und veranstaltete 2011 eine Feuerwehrfahrt nach Hamburg.
Der Besuch der "Miniaturwunderwelt" und die anschließende "Fleetfahrt" werden den
Teilnehmern noch lange in sehr guter Erinnerung bleiben. Der Skat und Kobelabend soll
auch 2012 wieder stattfinden.
 
Im Rahmen der JHV gab der langjährige Gruppenführer Holger Heise sein Amt aus
privaten Gründen ab. Neuer Gruppenführer der Wehr Streetz ist der stell. OBM und
Ausbildungsbeauftragte Erwin Ott. Der Ortsbrandmeister bedankte sich beim
ausscheidenden Gruppenführer H. Heise für die geleistete Arbeit.
 
Nach einem Jahr musste der Kassenführer Stefan Sachse sein Amt leider aus
beruflichen Gründen wieder abgeben. Auf Vorschlag des FF Kommandos wurde Michael Nätlitz
aus Streetz als neuer Kassenwart vorgeschlagen. Die Versammlung wählte den Kameraden
einstimmig zum neuen Kassenwart der FF-Streetz.
 
Der Kamerad Heinrich Pengel wurde für eine 60jährige Mitgliedschaft, Kamerad Bernfried Wilke
für eine 40jährige Mitgliedschaft und der Kamerad Manfred Carminke für eine 25jährige
Mitgliedschaft, in der Feuerwehr Streetz geehrt.
 
Die Feuerwehrführung überreichte an die Kameraden Präsente.
 
Kamerad Matthias Hewekerl und die Kameraden Daniel Hanke u. Stefan Morgenstern
(in Abwesenheit) wurden vom OBM Heiko Sieveritt zu Oberfeuerwehrmännern befördert.
(Text: Ralph Feldmann, Pressewart u. Holger Heise, "Webmaster")  
 
 
Alarmierung am 10.01.2012  

Hilfeleistung; VU auf der B 216 bei Riskau

 
 
Alarmierung am 18.12.2011  

Hilfeleistung; VU auf der L 231 in Streetz

 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:11
 
 
Alarmierung am 12.11.2011  

Brand in einem Zimmereibetrieb in Prisser

 
Am Samstag, 12.11.2011, wurde die FF Streetz um 20:20 Uhr zu einem Brandeinsatz
in Prisser alarmiert. In einem dort ansässigen Zimmereibetrieb war ein Feuer ausgebrochen.
Zum Glück stand nicht das Hauptgebäude im Vollfeuer; sondern ein Nebengebäude. In diesem
wurden Holzreste und Paletten sowie Gasflaschen gelagert.
 
Die eintreffenden Wehren aus Dannenberg, Groß Heide, Schaafhausen, Jameln, Volkfien
und Streetz nahmen sofort die Brandbekämpfung -tlw. unter Atemschutz- vor. Die Gasflaschen
wurden vor den Flammen in Sicherheit gebracht.
 
Die Streetzer Wehr war mit der Wasserversorgung aus einem Unterflurhydranten betraut und
löschte daneben noch brennende Holzstapel ab.
 
Nach ca. 2 Stunden war der Brandeinsatz erfolgreich beendet und die Wehr Streetz konnte
den Einsatzort verlassen.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:11
 
 
Alarmierung am 29.07.2011  

Einsatzübung in Prisser

 
Am Freitag, 29.07.2011, wurde die FF Streetz um 19:30 Uhr zu einer Einsatzübung alarmiert.
Einsatzort war Prisser. Auf dem Betriebsgelände des Bauunternehmens und Baustoffhandels
Hoppe & Stolt wurde der Ernstfall geübt. Einsatzlage: In einer Halle der Firma war ein Feuer
ausgebrochen und in dieser wurden 5 Personen als vermisst gemeldet.
 
Die zu dieser Einsatzübung alarmierten Wehren der FF Dannenberg, FF Schaafhausen und
der FF Streetz, konnten die Einsatzübung nach ca. 1. Stunde erfolgreich beenden.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:8
 
 
Alarmierung am 09.05.2011  

Buschbrand an der B 216

 
Am Montag, 09.05.2011, wurde die Feuerwehr Streetz um 05:26 Uhr zu einem Brandeinsatz
zwischen Tripkau und Streetz -gegenüber dem Parkplatz an der B 216- gerufen.
 
Ein Lagerplatz für Baum- und Buschabfälle stand in Flammen. Das immer wieder aufflammende
Feuer konnte erst nach mehreren Stunden vollständig gelöscht werden. Gegen 09:30 Uhr war der
Einsatz beendet und die Feuerwehr konnte den Brandort wieder verlassen.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:8
 
 
Kommandospitze befördert  

Jahreshauptversammlung am 28.01.2011

 
Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen zwei Beförderungen an der Kommandospitze. Ortsbrandmeister Heiko Sieveritt wurde zum Hauptlöschmeister und der stellv. Ortsbrandmeister Erwin Ott zum Löschmeister befördert. Die Beförderungen nahm der stellv. Gemeindebrandmeister Georg Bauer vor.
 
Eine besondere Ehrung wurde dem langjährigen Kassenwart Wolfgang Dimanski zu Teil, der sein Amt nach 25-jähriger Tätigkeit abgab. Aus den Händen des Ortsbrandmeisters Heiko Sieveritt wurde dem Kameraden ein Präsentkorb überreicht.
 
Auf Vorschlag des Kommandos wurde Stefan Sachse zum neuen Kassenführer und Bernd Lechner zum neuen Sicherheitsbeauftragten der FF Streetz bestimmt. Der Ausbildungsleiter Holger Heise gab sein Amt an den stellv. Ortsbrandmeister Erwin Ott ab.
 
Weiter wurde der Feuerwehrkamerad Frank Carmincke in der Versammlung zum Hauptfeuerwehrmann und der Kamerad Hannes Schild zum Feuerwehrmann befördert. Auch über eine Neuaufnahme konnte sich die Wehr freuen. Michael Nädlitz aus Streetz wird die Wehr künftig als aktives Mitglied verstärken.
 
In Rückschau auf das Jahr 2010 wusste der Ortsbrandmeister Heiko Sieveritt von zwei Brandeinsätzen in Streetz und Riskau zu berichten. Bei dem Einsatz in Streetz war leider ein Todes-/Brandopfer zu beklagen. Daneben berichtete der Ortsbrandmeister von einem Hilfeleistungseinsatz in Prisser, der Ausrichtung des Göhrdepokals in Streetz, einer Zugübung in der ortsansässigen Tischlerei sowie von einem Fahrsicherheitstraining auf dem ADAC-Parcours in Embsen. Insgesamt leisteten die Kameraden der FF Streetz im Jahr 2010 rund 750 Dienststunden ab. Dafür gab es einen besonderen Dank der Wehrführung an die Kameraden.
 
Auch das unter Denkmalschutz stehende Feuerwehrgerätehaus war auf der Versammlung ein Thema. Der stellv. Gemeindebrandmeister Georg Bauer stellte dazu fest, dass das Streetzer Feuerwehrgerätehaus zu klein sei und keine Toiletten besitze. Das Gerätehaus sei nach heutigem Stand letztlich nicht mehr zeitgemäß. Aufgrund der angespannten finanziellen Situation der Samtgemeinde Elbtalaue sei eine Prioritätenliste für Feuerwehrprojekte erarbeitet worden, die bis in das Jahr 2015 reiche. Beschaffungen anderer Feuerwehren hätten nach dieser Prioritätenliste zunächst Vorrang, aber es seien Lösungen in Sicht. Weiter berichtete der stellv. Gemeindebrandmeister über den aktuellen Sachstand zur Einführung des Digitalfunkes sowie über die mögliche Heraufsetzung der Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst und Organisationsänderungen an der Spitze der Spitze der Kreisfeuerwehr.
 
Zum Ende der Jahreshauptversammlung wurde bekannt, dass die Wehr im Jahr 2011 einen Ausflug mit dem Bus in die „Miniaturwunderwelt“ nach Hamburg unternehmen möchte. Im Februar 2011 findet bereits ein Skat- und Knobelabend statt.
(Text: Ralph Feldmann, Pressewart)  

 
Bild "JHV-2011.jpe"  
stellv. Gem. Brandmeister G. Bauer (von rechts), H. Sieveritt, E. Ott, F. Carmincke
H. Schild, W. Dimanski (vorne)
 
 
Alarmierung am 18.02., 20.02., 22.02., 23.02.2011  

Einsatz beim Elbehochwasser

 
Am Dienstag (18.02.11) und am Donnerstag (20.02.11) war die FF Streetz beim Elbehochwasser 2011 in Neu Darchau und am Samstag (22.02.11) und am Sonntag (23.02.11) in Lüggau im Einsatz.
In allen Fällen wurden Sandsäcke zum Hochwasserschutz befüllt.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
 
Alarmierung am 21.09.2010  

Hilfeleistung; Leck im Tanklastzug

 
Am Dienstag, 21.09.2010, wurde die FF Streetz um 17.11 Uhr zu einer Hilfeleistung nach Prisser
gerufen. Ein mit Dieselkraftstoff beladener Tanklastzug verlor durch ein Leck im Tank einen
Teil der Ladung. Der auslaufende Dieselkraftstoff verunreinigte auf ca. 1 km die stark befahrende Bundesstraße 248. Die FF Streetz streute die Fahrbahn ab. Die Einsatzkräfte der FF Dannenberg
pumpten 400 L Diesel aus dem defekten Tank und dichteten daneben das Leck im Tank ab.
Nach ca. 1. Stunde war der Einsatz für die FF Streetz beendet.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:8
 
 
Alarmierung am 17.09.2010  

Brand in Riskau

 
Am Freitag, 17.09.2010, wurde die FF Streetz gegen 6.02 Uhr zu einem Brandeinsatz nach
Riskau gerufen. In einem Heizungsraum war ein Brand in der Zwischendecke ausgebrochen.
In Zusammenarbeit mit Einsatzkräften der FF Dannenberg konnte der Brand schnell unter Kontrolle
gebracht werden.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:3
 
 
Alarmierung am 15.05.2010  

Wohnungsbrand in Streetz mit Brandopfer

 
Am Samstag, 15.05.2010, gab es um die Mittagszeit Großalarm für die Feuerwehren aus
Streetz, Schaafhausen, Karwitz, Dannenberg und Hitzacker. Die Einsatzkräfte wurden zu
einem Wohnungsbrand in Streetz gerufen. Eine Person wurde als vermisst gemeldet.
 
Beim Eintreffen der ersten Kräfte war die Wohnung vollkommen verqualmt und konnte nur unter Einsatz von Atemschutz betreten werden. Die Einsatzkräfte fanden in der Wohnung eine leblose männliche Person. Für den 66-jährigen körperbehinderten Mann kam leider jede Hilfe zu spät. Das Feuer in der Küchenzeile der Wohnung wurde mit C-Rohr gelöscht. Unter Zuhilfenahme einer Wärmebildkamera konnten weitere Glutnester aufgespürt und abgelöscht werden.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:3
 
 
Heiko Sieveritt neuer Ortsbrandmeister in Streetz  

Jahreshauptversammlung 29.01.2010

 
Zu Beginn der Versammlung wurde das Protokoll des letzten Jahres verlesen und die Kasse geprüft.
 
Ortsbrandmeister Harald Lüning bedankte sich bei den aktiven Kameraden für ca. 1000 geleistete Einsatzstunden in 2009. Ebenfalls bedankte sich der Ortsbrandmeister bei den Fördermitgliedern und den Gästen Mario Thöne (stellvertretender SG Brandmeister) und Hinrich Fechow (SG Verwaltung) für ihr Kommen.

Feuerwehrkamerad Wolfgang Dimanski kündigte an, nach 24 Jahren das Amt des Kassenführers abzugeben, Manfred Carmincke wollte sein Amt als Sicherheitsbeauftragter auch niederlegen. Beide bedankten sich bei den Kameraden für das bisher entgegengebrachte Vertrauen. Leider konnten im Laufe der Versammlung für diese Posten keine Nachfolger gefunden werden.

Die Streetzer Wehr wurde 2009 zu 3 Brandeinsätzen gerufen, nahm an den Zugübungen, Samtgemeinde- u. Kreiswettkämpfen teil. Tiefbohrungen u. Hydranten wurden abgepumpt und gepflegt.
Die Feuerwehrfahrt 2009 ins Museumsdorf Hösseringen fand bei den Teilnehmern großen Anklang. In diesem Jahr wird jedoch zu Hause geblieben, denn in Streetz soll 2010 ein Pokalwettkampf, der traditionelle Göhrde-Pokal, ausgetragen werden.

Der stellvertretende Samtgemeindebrandmeister Mario Thöne betonte noch einmal wie wichtig es für eine Wehr ist, sich mit Atemschutz auszurüsten. Es sollte zum Schutz der Wehrmänner eine Lösung gefunden werden, die Geräte zu beschaffen und die notwendige Ausbildung zu absolvieren. Denn auch wenn im Einsatzfall nicht direkt am Feuer damit gearbeitet wird, entstehen heutzutage durch die Vielfalt der brennbaren Stoffe immer mehr giftige Dämpfe und Gase. Die UVV (Unfallverhütungsvorschrift) stehe an erster Stelle.

Für diese Jahreshauptversammlung gab es schon im Vorfeld etwas Interessantes zu spekulieren, denn die Führung des Kommandos sollte neu gewählt werden. Ein neuer Ortsbrandmeister und stellv. Ortsbrandmeister traten als Kandidaten zur Wahl an.
 
Harald Lüning gibt sein Amt als Ortsbrandmeister der FF Streetz ab. In geheimer Wahl, unter wachsamen Augen des Wahlausschusses Norbert Schwidder und Günther Schröder, wurde der bisherige stellv. Ortsbrandmeister Heiko Sieveritt zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Als neuer stellv. Ortsbrandmeister wurde Erwin Ott gewählt.
 
In das Amt des Protokollführers wurde Pressewart Ralph Feldmann gewählt.

Wolfgang Dimanski, Holger Heise, Manfred Carmincke und Wolfgang Kriehl wurden vom scheidenden Ortsbrandmeister Harald Lüning für ihre langjährigen Verdienste in der Feuerwehr Streetz belobigt.
(Text: Ralph Feldmann, Pressewart)  
 
 
Bild "neue-BM-2010.jpg"  
Heiko Sieveritt (rechts) wurde zum neuen Ortsbrandmeister
gewählt und Erwin Ott (links) zu seinem Stellvertreter.
 
Bild "Ehrungen-2010.jpg"  
Für besondere Verdienste in der Wehr wurde Fördermitglied W. Kriel
(rechts), Gruppenführer H. Heise (2. v rechts), Sicherheitsbeauftragter
M. Carmincke (3. v rechts) und Kassenwart W. Dimanski (links) geehrt.
 

 
Alarmierung am 29.12.2009  

Feuer im Heizungskeller eines EFH in Riskau

 
Am Dienstag (29.12.09) gegen 13.30 Uhr wurde die FF Streetz, zusammen mit Einsatzkräften
der FF Dannenberg, zu einem Brandeinsatz nach Riskau gerufen.
 
Im Heizungskeller eines Einfamilienhauses war ein Brand ausgebrochen. Aufgrund der starken
Rauchentwicklung musste ein Trupp der FF Dannenberg - unter Atemschutz - zum Brandherd vorrücken. Außen am Gebäude wurde ein Druckbelüftungsgerät zum Einsatz gebracht.
Ursache für das Ausbrechen des Feuers: Ein am Heizungsrohr aufgehängter Kartoffelsack war in Brand geraten. Das Feuer konnte von den Einsatzkräften schnell und effektiv bekämpft werden.
Bereits um 14.09 Uhr war für die FF Streetz der Einsatz beendet.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:7
 
 
Alarmierung am 06.11.2009  

Brand in Nienwedel

 
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 06.11.2009, wurde die FF Streetz um 1.50 Uhr zu
einem Wohnhausbrand in Nienwedel gerufen. Ein als Werkstatt genutztes ehemaliges Wohnhaus stand im Vollfeuer. Zusammen mit mehr als 40 Einsatzkräften der Wehren aus Dannenberg und Hitzacker wurden die Löscharbeiten vorgenommen und vor allem auch die Nachbargebäude gesichert. Die Wehr Streetz war mit dem Aufbau der Wasserversorgung -unter Einsatz von zwei TS- aus der ca. 1 km entfernten Jeetzel betraut, da die vorhandenen Hydranten nicht ausreichten. Trotz aller Bemühungen der Einsatzkräfte war das Gebäude nicht mehr zu retten. So wurden auch das Inventar der Werkstatt, ein dort befindliches Wohnmobil und ein Sportboot, Opfer der Flammen. Auch einige vor dem Gebäude abgestellte Autos gingen in Flammen auf. Die Kameraden der Streetzer Wehr waren ca. 2,5 Stunden im Einsatz.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:5
 
 
Alarmierung am 29.04.2009  

Feuer in Schmessau

 
Am Mittwoch, 29.04.2009, wurde die FF Streetz um 17.06 Uhr zu einem Brandeinsatz in Schmessau alarmiert. "Unklare Rauchentwicklung" lautete die Meldung der Feuerwehrleitstelle.
 
Nachdem die ersten Einsatzkräfte der FF Metzingen vor Ort nur den Brand eines Buschhaufens
feststellen konnten, wurde die Alarmierung der FF Streetz um 17.20 Uhr abgebrochen.
(Text: Holger Heise, GF)  
 
Einsatzstärke der FF Streetz: 1:6
 
 
| moziloCMS 1.10.5 | Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (08.09.2012, 10:08:51) |